Skip to content

Wilchwitz

"Die Pleiße, der Spannerbach, der Leinawald und die alte Peniger Straße umgrenzen die Orte Wilchwitz und Kraschwitz, die seit 1923 eine Gemeinde bilden. Außerhalb der Siedlungsgebiete geben Felder, Wiesen und Wasserflächen den beiden Orten ihr Gepräge.



Der 1227 "Wilchviz" genannte Ort (altsorbisch=Ort der Leute eines Vilich), besaß 1450 noch zwanzig Höfe. Doch 1589 werden außer einem Rittergut nur dreizehn Rittergutshäuser angegeben. Das ehemalige Rittergut ist seit 1227 urkundlich nachweisbar. Die Besitzer wechselten sehr oft, u. a. war das Rittergut (Domäne) Eigentum des Landesfürsten Herzog Johann von Sachsen."
    
"Die jetzige Försterei läßt seit ältester Zeit darauf schließen, daß diese schon immer für die Verwaltung und Bewirtschaftung des Leinawaldes eine Bedeutung hatte. Die ca. 14 ha umfassenden Teiche, in südwestlicher Richtung von Wilchwitz gelegen, entstanden in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Die Gewässer dienten vorwiegend zur Fischzucht.

Das ländliche Gepräge von Wilchwitz blieb bis heute erhalten. Jedoch ein Großteil der Bewohner ist schon seit Ende des 19. Jahrhunderts in der nahen Stadt beschäftigt."



Durch das Dorferneuerungsprogramm in den Jahren 1996 - 1998 wurden in Wilchwitz die Lebens- und Wohnbedingungen erheblich verbessert. Die Einwohner sind sehr stolz auf ihren Ort und setzen sich für Ordnung und Sauberkeit ein.

Heute leben ca. 467 Einwohner in Wilchwitz.

Schriftgröße

 larger text normal text smaller text

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nobitz

Haus 1 - Nobitz
Bachstraße 1, 04603 Nobitz
Telefon: 03447 3108-0
Fax: 03447 3108-29

Haus 2 - Saara
OT Saara, Saara 42,
04603 Nobitz
Telefon: 03447 5133-0
Fax: 03447 5133-10

Haus 3 - Langenleuba-Niederhain
Platz der Einheit 4
04618 Langenleuba-Niederhain
Telefon: 034497 810-0
Fax: 034497 810-18

Öffnungszeiten

E-Mail-Kontakt

Login