Skip to content

Priefel

"Priefel, ein ehemaliger kleiner Rundling mit Erblehngut, liegt knapp 1 km südlich von Oberleupten. Die 1,15 km² umfassende Flur war früher in Blöcke gegliedert, um 1200 "Priwil" (altsorbisch = Ort an der Rodung) geschrieben. 1445 gab es fünf Bauernhöfe, die in einer Zählung von 1880 als drei Anspann- und zwei Handgüter wiederkehren. Die Einwohner waren überwiegend in der Landwirtschaft tätig.

Zur Jahrhundertwende gehörte das Gut in Priefel dem Nähmaschinenfabrikanten aus Altenburg, Herrn L. O. Dietrich. Er ließ bedeutende Veränderungen in dem damaligen Nitzscheschen Gut und dem Erlerschen Gut vornehmen.



Später ging der Besitz an die Familie von Bloedau aus Ehrenberg über. Unter ihrer Herrschaft gab es weitere bauliche Veränderungen.

Im Zuge der Bodenreform wurde dann das Gut der beiden Witwen Frau von Bloedau und Frau Heuduck enteignet. Es blieb in seinem damaligen Umfang  von 105 ha bestehen und wurde Lehr-und Schulgut."



Heute wird in und um Priefel naturnahe Landwirtschaft (Pflanzen- und Tierproduktion) betrieben. Der Innenhof, Ställe und Scheune des Gutes wurden mit hohem materiellen Einsatz liebevoll saniert. Eine Hoffleischerei bietet Waren aus eigener Produktion an. Ferienwohnungen und Veranstaltungsräume mit besonderem Ambiente für Feste aller Art können angemietet werden.

Mit den ca. 6 Einwohnern ist Priefel einer der Ortsteile mit der niedrigsten Einwohnerzahl.

Schriftgröße

 larger text normal text smaller text

Kontakt

Gemeindeverwaltung Nobitz

Haus 1 - Nobitz
Bachstraße 1, 04603 Nobitz
Telefon: 03447 3108-0
Fax: 03447 3108-29

Haus 2 - Saara
OT Saara, Saara 42,
04603 Nobitz
Telefon: 03447 5133-0
Fax: 03447 5133-10

Haus 3 - Langenleuba-Niederhain
Platz der Einheit 4
04618 Langenleuba-Niederhain
Telefon: 034497 810-0
Fax: 034497 810-18

Öffnungszeiten

E-Mail-Kontakt

Login